Mit der Bolt durch Bayern

... und über Bayerns Grenzen hinaus.

Blick aus dem Fenster

Das Titelbild zeigt die Aussicht aus meinem Wohnzimmer-Fenster vom 10. Januar 2021, ca. 9 Uhr. Bei dieser Aussicht schwelge ich als Motorradfahrer, noch dazu als bekennender Schönwetterfahrer, gerne in Erinnerungen an vergangene Touren mit meiner Bolt.

Und da fällt mir eine der ersten längeren Touren mit der Bolt ein, über kleine Straßen zum Chiemsee, von dort weiter über Marquartsein, Reit im Winkl und Ruhpolding nach Inzell und dann langsam wieder Richtung Heimat, über Altenmarkt, Wasserburg und Ebersberg.

Die Bolt vor der Chiemseebahn

In Prien am Chiemsee habe ich mich etwas verfahren, plötzlich stand ich mitten in der Innenstadt – nicht wirklich mein erklärtes Ziel einer Motorradtour.

Die Bolt vor der Chiemseebahn

Aber so sind immerhin ein paar Bilder der Bolt vor der gerade einfahrenden Chiemseebahn entstanden.

Die Bolt vor der Chiemseebahn

Aus der Priener Altstadt raus, ging es weiter Richtung Berge. Und die Landschaften, die sich einem dort bieten, sind dann eher das, wofür ich Motorrad fahre.

Panorama zwischen Reit im Winkl und Ruhpolding

Aber auch auf dem Heimweg, die Alpen im Rücken, gibt es immer wieder den ein oder anderen Blickfang. Und wenn es nur ein kleiner Parkplatz an einer Staatsstraße ist, der im Hintergrund den Blick auf einen kleines Dorf freigibt.

Schattenspender am Parkplatz

Und während ich diese Zeilen schreibe und die Bilder für diesen Beitrag auswähle, geitet mein Blick immer wieder zum Fenster. Immer noch Januar, immer noch neblig. Kein Motorradwetter. Aber dafür habe ich ja die Bilder der vergangenen Touren.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2021 Mit der Bolt durch Bayern

Thema von Anders Norén