Mit der Bolt durch Bayern

... und über Bayerns Grenzen hinaus.

Über dem Schnitt

Das Vergleichsportal Check24 hat herausgefunden, dass der deutsche Motorradfahrer im Schnitt 5006 Kilometer pro Jahr fährt, der bayerische Motorradfahrer legt sogar 5088 Kilometer pro Jahr zurück.

Bildnachweis: Check24 / Presseportal

Ich bin ja ein Freund von Statistiken, aus diesem Grund notiere ich mir auch, wie viele Kilometer ich pro Saison zurücklege. Und wenn ich mir da so die letzten Jahre mit der Bolt ansehe, dann liege ich doch regelmäßig über dem deutschen und auch bayerischen Durchschnitt.

Im ersten Jahr mit der Bolt habe ich es auf 6923 Kilometer gebracht, das Motorrad habe ich allerdings erst Mitte Juni vom Händler übernommen.

Saison 2 mit der Bolt war das Jahr 2019, die ich auch voll gefahren bin. Das bedeutet in Zahlen 12953 Kilometer.

Und in der dritten Bolt-Saison, 2020, bremsten mich die Corona-Einschränkungen zu Beginn der Saison etwas ein. So habe ich die Bolt im März aus dem Winterquartier zu mir geholt, hier stand sie dann aber bis Anfang Mai, da das Motorradfahren in Bayern zum reinen Selbstzweck untersagt war. Somit begann „meine“ Saison eigentlich erst Anfang Mai – und trotzdem habe ich 9146 wunderbare Kilometer im Sattel verbracht.

Die erste Tour nach den Corona-Ausgangsbeschränkungen, Mai 2020

Letztendlich ist es egal, wie viele Kilometer man pro Tour, pro Monat oder pro Saison im Sattel verbringt. Wichtig ist für mich nur, dass ich jeden Kilometer geniessen kann. Und das gelingt mir auf meinen Touren mit der Bolt meistens doch sehr gut.

Die beiden Tour-Bilder in diesem Beitrag sind auf der ersten Tour nach den Corono-Ausgangsbeschränkungen im Frühjahr 2020 entstanden. Die Ausfahrt war nicht besonders lang, ich habe einfach das Wetter am Freitag-Nachmittag für eine knapp 150-Kilometer-Runde genutzt. Und durch die Beschränkungen und die Winterpause davor waren das ganz besondere Kilometer. Jede Kurve hat unglaublichen Spaß bereitet. Die Freiheitsgefühl, das ich grundsätzlich während des Motorradfahrens erlebe, war hier besonders stark.

Noch bin ich guter Dinge, dass die jetzt langsam anlaufenden Impfungen eine ähnliche Situation Anfang dieser Saison verhindern. Drücken wir uns die Daumen, dass Motorradfahren nicht wieder aufgrund von Corona untersagt wird – und dass das Freiheitsgefühl wiederkehrt.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2021 Mit der Bolt durch Bayern

Thema von Anders Norén